.

Logo AiD Angelportal Angeln in DeutschlandGUT ZU WISSEN

Logo Sportvisserij Nederland - Sportfischerei NiederlandeSportvisserij Nederland
Sportfischerei in den Niederlanden

MEHR

Liebe Angelkameraden,

klickt ganz einfach auf den Button MEHR und Ihr gelangt direkt auf die Website der Sportfisserij Nederland. Dort könnt Ihr Euch im Detail über das Angeln in den Niederlanden informieren.

.
VISpas
Angeln in den Niederlande

Ihr möchtet in den Niederlanden angeln, so stehen Euch drei verschiedene Fischereischeine zur Auswahl.
Die jeweiligen Bestimmungen sind im Detail beschrieben.

Kleine VISpas - Sportvisserij Nederland - Kleiner Fischpass Sportfischerei in den Niederlanden
VISpas - Sportvisserij Nederland - Fischpass Sportfischerei in den Niederlanden
Zee VISpas - Sportvisserij Nederland - Meeres Fischpass Sportfischerei in den Niederlanden

Kleine VISpas

VISpas

Zee Vispass

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

.
Ab dem 01. Januar 2007 ersetzt der VISpas – im handlichen Creditcardformat – die bislang gültige
Sportvisakte und Grote Vergunning. Mit diesem VISpas können Sie in allen Gewässern fischen,
welche in der mitgelieferten Liste von Angelgewässern genannt werden.

Mit dem VISpas und der dazugehörigen „Lijst van Viswateren“, dürfen Sie an allen aufgelisteten
Gewässern (die in der entsprechenden Liste stehen) mit zwei Ruten und den erlaubten Ködern angeln.

Die Niederlande sind ein Paradies für Sportfischer. Verglichen mit anderen Ländern gibt es in den
Niederlanden viele Angelgewässer, von denen die meisten mit einem VISpas zugänglich sind.

In den meisten Binnengewässern gilt eine „Catch and Release“ Verordnung.
Die Fische sind nach dem Fang schnell und fachkundig vom Haken zu lösen und direkt wieder ins
Wasser zurückzusetzten.

______________________________________________________________________________________________________________

Fischereigesetz und Regeln

Als Sportangler haben Sie in den Niederlanden mit einer Anzahl von Regeln und Gesetzen zu tun.
Insbesondere bezogen auf die benötigten Angeldokumente, sowie auf dem Gebiet der Schonzeiten,
Mindestmaße und Ködersperrzeiten. Die Regeln sind unterteilt in:

______________________________________________________________________________________________________________

Fischerei in Binnengewässern

Gesetzliche Fischereiregeln für Binnengewässer.
Die (Sport)Fischerei ist geregelt im Fischereigesetz von 1963. Die wichtigsten gesetzlichen Regeln
werden hier beschrieben.

Schriftliche Erlaubnis (Erlaubnisschein)
Um in den Binnengewässern angeln zu dürfen, braucht jeder Sportfischer für das Gewässer an dem
er/sie angeln möchte, laut Gesetz einen schriftlichen Erlaubnisschein des Besitzers oder Pächters des
Angelrechtes. Der Fischrechtbesitzer ist in den meisten Fällen der Angelsportverein oder die Föderation
(der Verband) der dieses Recht mietet und an seine Mitglieder über diese Erlaubnisscheine zugänglich
macht. Der VISpas und die dazugehörigen Listen mit Angelgewässer formen zusammmen die Erlaubnis.
Mit dieser Sie dann in den aufgeführten Gewässern angeln dürfen. Gleiches gilt auch für den kleinen
VISpas und den darin aufgelistetetn Angelgewässern (de Kleine Lijst van Viswateren).

Sperrzeiten Ködersorten
In der Periode vom 01. April bis zum letzten Samstag im Monat Mai, dürfen Sie nicht mit Schlacht-
erzeugnissen, einem Köderfisch, einem Fischfetzen (ungeachtet der Größe), Kunstködern aller Art,
mit Ausnahme der Kunstfliege, insofern sie nicht größer ist als 2,5 cm angeln. Für das Ijsselmeer gilt
dieses Verbot vom 16. März bis zum 30. Juni eines jeden Jahres. Hinweis: An einigen Gewässern
gelten längere Schon- und Sperrzeiten. Dies ist gesondert bei den betreffenden Föderationenen
(Verbänden) und/oder deren Gewässer gekennzeichnet.

Schonzeiten
Für einige Fischarten besteht Schonzeit. Fangen Sie einen derartigen Fisch in dieser Periode, so müssen
Sie ihn sehr sorgfältig behandeln und ihn sofort lebend und unverletzt in das Gewässer, wo Sie ihn gefangen
haben, zurücksetzen. Hinweis: Wer mit dem kleinen VISpas angelt, der darf überhaupt keinen Fisch
entnehmen, sondern muss jeden gefangenen Fisch unbeschadet in sein Gewässer zurücksetzen.

Fischarten / Schonzeiten
Hecht: 01. März bis zum letzten Samstag im Mai
Barsch, Zander: 01. April bis zum letzten Samstag im Mai
Barbe, Döbel, Aaland: 01. April bis 01. Juni
Bachforelle: 01. Oktober bis 01. April
Meerforelle, Lachs, Maifisch, Finte, Quappe, Hasel, Äsche; Meerneunauge, Wels: ganzjährig

Mindestmaße Süßwasserfische
Aal: 28 cm
Barsch: 22 cm
Flußneuenauge: 20 cm
Barbe: 30 cm
Bachforelle: 25 cm
Schleie: 25 cm
Döbel: 30 cm
Hecht: 45 cm
Zander: 42 cm
(Für Fische, die hier nicht erwähnt sind, gilt kein Mindestmaß.)

Geschützte Fischarten
Im Naturschutzgesetz sind eine Anzahl Fischarten aufgenommen worden, auf die Sie nicht angeln dürfen.
Es handelt sich um die folgenden Arten:
Aal, Schneider (Alandblecke), Bachneunauge, Bitterling, Elritze; Schnäpel, Schlammpeitzger, Steinbeißer,
Groppe, Stör.
Fangen Sie unverhofft einen derartigen Fisch, so müssen Sie ihn sofort zurücksetzten.

______________________________________________________________________________________________________________

Meeresangeln

Gesetzliche Fischereiregeln für das Meer
Die (Sport)Fischerei ist geregelt im Fischereigestz von 1963. Die wichtigsten Regeln werden hier beschrieben.

Sportangelei in der Fischereizone, Küstengewässer und Seegebiet
Es wird in den Niederlanden natürlich nicht allein nur in Binnengewässern geangelt, sondern auch im Meer.
Fürs Meer gelten wieder andere Regeln. Verallgemeinert kann man sagen, die Regln und Bestimmungen für
die Meeresangelei sind viel einfacher. Wichtig ist dabei zu wissen, dass das Fischereigesetz drei unterschiedliche
Meeresangelgebiete kennt: Die Fischereizone, die Küstengewässer und das Seegebiet.
Hier gelten dann diese unterschiedlichen Regeln:

Küstengewässer
Zu den Küstengewässern zählt das Wattenmeer, der niederländische Teil des Dollard und die Eems, die Maasmond,
der Nieuwe Waterweg bis zur Höhe des östlichen Hafenkopfes von Maasluis bis zum grünen Markierlicht Nr. 14,
der Calandkanal und die offenen Häfen zu den meist seewärts gelegenen waterkering, der Beerkanal mit den
offenen Häfen, das Zeegat von Goeree, das Brouwerhavensegat, die Oosterschelde und die Westerschelde.
Der Küstenstreifen entlang der Nord- und Südholländischen Strände und bei den Inseln im Watt, werden zwar
als Küste bezeichnet, ab im Sinne des Fischereigesetztes zählen sie nicht zu den Küstengewässern.

Seegebiet
Mit dem Begriff Seegebiet wird – anders als man glauben mag – nur ein kleiner Teil der Wasseroberfläche bezeichnet.
Nämlich die Häfen von Ijmuiden (inkl. der Innenseite der Piers) mit ihren Zufahrtskanälen zu Nordsee hin, der
Uitwateringskanaal bei Katwijk und die Häfen von Scheveningen bis zur meist seewärts liegenden waterkeringen.

Fischereizone
So wird die Nordsee entlang der niederländischen Küste bezeichnet, angrenzend an das Seegebiet und die Küsten-
gewässer. Die Fischereizone ist eigentlich mit der offenen See gleichzusetzten. In der Fischereizone, den Küsten-
gewässern und im Seegebiet benötigen Sie zum Fischen mit Angelruten keine Angelerlaubnis. Nur in den
Küstengewässern gilt die Einschränkung von maximal zwei Ruten pro Angler.

Mindestmaße Meeresfische
Aal: 28 cm
Blauer Leng: 70 cm
Butt: 20 cm
Wolfsbarsch: 36 cm
Lang: 63 cm
Pollack: 30 cm
Hering: 20 cm
Kabeljau: 35 cm
Sardine: 11 cm
Makrele: 30 cm
Schellfisch: 30 cm
Scholle: 27 cm
Seezunge: 24 cm
Wittling: 27 cm
(Für Fische, die hier nicht erwähnt werden, gilt kein Mindesmaß)

______________________________________________________________________________________________________________

Allgemeine Bedingungen bei VISpas

Der Halter vom Vispas hat sich strickt an die folgenden Bestimmungen und gesetzlichen Regeln zu halten.
Ein Verstoß gegen diese Bestimmungen und Regeln ist gleichzusetzten mit Angeln ohne Erlaubnis und wird
nach dem niederländischen Fischereirecht mit Bußgeld bzw. Anzeige geahndet.

1.
Die landesweite Liste mit Fischgewässern (2007-2009) die zu dem VISpas gehören, sind auch nur in
Kombination mit dem VISpas gültig. Nur die Liste mit den Fischgewässern selbst, gibt noch kein Recht zur
Ausübung der Angelei.

2.
Der Halter des VISpas darf an diesen gelisteten Gewässern mit max. zwei Ruten mit den gesetzlich erlaubten
Ködern angeln.

3.
Der gefangene Fisch muß unbeschädigt ins selbe Gewässer zurückgestzt werden (catch und release) bzw.
zum Eigenbedarf entnommen werden (Hinweis: Schonzeiten und Fangbegrenzung!).

Es ist strengstens verboten:

4.
Den gefangenen Fisch zu verkaufen!

5.
Wettangeln zu organisieren, es sei denn, man hat dafür eine schriftliche Zustimmung vom entsprechenden
Fischrechtbesitzer, des Verbandes oder des Vereins erhalten. Sollte man am Angelgewässer auf einen
abgesperrten Sektor treffen, welcher für ein genehmigtes Wettangeln reserviert wurde, muss mann diesen
freilassen.

6.
Sogenanntes „Rallyangeln“ zu betreiben oder daran teilzunehmen. Sowie sonstiges Wettangeln, wo der
gefangene Fisch getötet wird, um das Resultat zu ermitteln.

7.
Mehr als 15 (!) getötete Süßwasserfische größer als 15 cm zu besitzen.

8.
Mit gefärbten Maden zu angeln bzw. zu füttern.

9.
Fremdes Eigentum, sowie die Natur durch rücksichtsloses Handeln zu zerstören, beschädigen sowie zu
verunreinigen.

10.
So zu fischen, das Wasservögel den ausgelegten Köder packen können.

11.
Angelschnüre und sonstigen Abfall am Angelplatz zurückzulassen. Beim Verlassen des Angelplatzes muß
dieser ordentlich und sauber hinterlassen werden!

12.
Private Grundstück und Ufer ohne Zustimmung des Eigentümers zu betreten. Auch wenn man das Recht
hat das anliegende Gewässer zu beangeln.

13.
Grund und Ackerflächen zu betreten, wo noch zu erntendes Getreide steht oder noch Gras gemäht werden
musß. Außer man besitzt das gültige Begehungsrecht.

14.
Haustiere mitzunehmen bei freilaufenden Vieh. Gatter und Zäune dienen immer geschlossen zu beleiben.

_________________

In Naherholungs- und Naturschutzgebieten muß man sich an die Vorschriften und Regeln halten.
Diese sind mittels Schilder deutlich angegeben.

Man ist verpflichtet, die entsprechenden Angeldokumente stets bei sich zu führen und auf Verlangen
den entsprechneden autorisierten Stellen (befugte Kontrolleure des Vereins, des Verbandes, der Sportvisserij
Nederland, sowie der Polizei) ohne zu zögern vorzuzeigen.

Man angelt auf eigenes Risiko und ist selbst für sein Handeln am Wasser verantwortlich.
Sportvisserij Nederland, die Verbände, die Angelsportvereine, sowie die Eigentümer des
Angelgewässers, sind in keiner Weise verantwortlich und haftbar.

Der VISpas und der kleine VISpas, sowie die Liste mit allen Angelgewässern die dazu gehören,
sind strickt persönlich. Jedoch bleiben sie Eigentum des entsprechenden Angelvereins der sie
ausgestellt hat, sowie die Sportvisserij Nederland.

Alle hier aufgeführten Bedingungen und Regeln gelten für alle aufgelisteten Gewässer in den
entsprechenden Gewässerlisten. Per Verbandsgebiet, sowie per Angelgewässer können zusätzliche
Bestimmungen und Beschränkungen gelten. Diese sind dann separat bei den entsprechenden Gewässern
gelistet.

So könnte es z.B. in einer bestimmten Periode verboten sein, bestimmte Köder zu verwenden Auch wäre
es möglich, daß Sie verpflichtet sind, bestimmte Fischarten zurückzusetzen. Im Allgemeinen werden auch
immer die Mindestmaße erwähnt. Lesen Sie deshalb gut die Fischwasserlisten (viswaterlijsten) durch.

Manchmal brauchen Sie auch einen Betretungsrechtschein. Informieren Sie sich.

______________________________________________________________________________________________________________

 

Allgemeine Bedingungen beim Kleine VISpas

Für den Halter vom kleinen Vispas gelten die folgenden Bestimmungen und gesetzliche Regeln.
Ein Verstoß gegen diese Bestimmungen und Regeln ist gleichzusetzten mit Angeln ohne Erlaubnis und wird
nach dem niederländischen Fischereirecht mit Bußgeld bzw. Anzeige geahndet.

1.
Die in der kleinen Liste von Fischgewässern des kleinen VISpas (2007) aufgeführten Angelgewässer dürfen
nur mit einem gültigen kleinen VISpas beangelt werden. Nur die Liste mit den Fischgewässern selbst gibt
noch nicht das Recht zur Ausübung der Angelei.

2.
An diesen Gewässern darf der Inhaber vom Kleine VISpas ausschließlich mit nur einer Rute fischen
und nur mit diesen zugelassenen Ködern:

Brot, Kartoffel, Teig, Käse, Getreide und Samen
Würmer und Krabben
Insekten, Insektenlarven (z.B. Maden) und deren Imitationen,
insofern sie nicht größer sind als 2,5 cm.

3.
Der gefangene Fisch muss (!) unbeschädigt ins selbe Gewässer zurückgesetzt werden.

4.
Es ist verboten den Fisch zu töten und mitzunehmen.

5.
Wettangeln zu organisieren, es sei denn, man hat dafür eine schriftliche Zustimmung vom entsprechenden
Fischrechtbesitzer, des Verbandes oder des Vereins erhalten. Sollte man am Angelgewässer auf einen
abgesperrten Sektor treffen, welcher für ein genehmigtes Wettangeln reserviert wurde, muss mann diesen
freilassen.

6.
Mit gefärbten Maden zu angeln bzw. zu füttern.

7.
Fremdes Eigentum, sowie die Natur durch rücksichtsloses Handeln zu zerstören, beschädigen sowie zu
verunreinigen.

8.
So zu fischen, das Wasservögel den ausgelegten Köder packen können.

9.
Angelschnüre und sonstigen Abfall am Angelplatz zurückzulassen. Beim Verlassen des Angelplatzes muß
dieser ordentlich und sauber hinterlassen werden!

10.
Private Grundstück und Ufer ohne Zustimmung des Eigentümers zu betreten. Auch wenn man das Recht
hat das anliegende Gewässer zu beangeln.

11.
Grund und Ackerflächen zu betreten, wo noch zu erntendes Getreide steht oder noch Gras gemäht werden
muß. Außer man besitzt das gültige Begehungsrecht.

12.
Haustiere mitzunehmen bei freilaufenden Vieh. Gatter und Zäune dienen immer geschlossen zu beleiben.

_________________

In Naherholungs- und Naturschutzgebieten muß man sich an die Vorschriften und Regeln halten.
Diese sind mittels Schilder deutlich angegeben.

Man ist verpflichtet, die entsprechenden Angeldokumente stets bei sich zu führen und auf Verlangen
den entsprechneden autorisierten Stellen (befugte Kontrolleure des Vereins, des Verbandes, der Sportvisserij
Nederland, sowie der Polizei) ohne zu zögern vorzuzeigen.

Man angelt auf eigenes Risiko und ist selbst für sein Handeln am Wasser verantwortlich.
Sportvisserij Nederland, die Verbände, die Angelsportvereine, sowie die Eigentümer des
Angelgewässers, sind in keiner Weise verantwortlich und haftbar.

Der VISpas und der kleine VISpas, sowie die Liste mit allen Angelgewässern die dazu gehören,
sind strickt persönlich. Jedoch bleiben sie Eigentum des entsprechenden Angelvereins der sie
ausgestellt hat, sowie die Sportvisserij Nederland.

Alle hier aufgeführten Bedingungen und Regeln gelten für alle aufgelisteten Gewässer in den
entsprechenden Gewässerlisten. Per Verbandsgebiet, sowie per Angelgewässer können zusätzliche
Bestimmungen und Beschränkungen gelten. Diese sind dann separat bei den entsprechenden Gewässern
gelistet.

So könnte es z.B. in einer bestimmten Periode verboten sein, bestimmte Köder zu verwenden. Auch wäre
es möglich, daß Sie verpflichtet sind, bestimmte Fischarten zurückzusetzen. Im Allgemeinen werden auch
immer die Mindestmaße erwähnt. Lesen Sie deshalb gut die Fischwasserlisten (viswaterlijsten) durch.

______________________________________________________________________________________________________________

Der Zee VISpas

Wenn Sie nur im Meer angeln, dann ist der spezielle Zee VISpas mit einer dazugehörigen Liste der
Meeresangelgebiete (Lijst van zeevismogellijkheden) eine gute Möglichkeit. Auch der zee VISpas gilt
als Beweis der Mitgliedschaft in einem Angelsportverein.

Meeresangeln erfordert keine Erlaubnis.
Sie dürfen also auch ohne Zee VISpas im Meer angeln.

Der Zee VISpas bietet jedoch einige Vorteile:

Sie werden Mitglied eines (Meeres) Angelsportvereins und können damit an (inter) nationalen
Wettbewerben teilnehmen. Darüber hinaus erhalten Sie exklusiven Zugang zum Grevelingenmeer
und Veerse Meer.

Außerdem beinhaltet der Zee VISpas die Genehmigung zum Sammeln von Würmern in Teilen des
Deltagebietes.

Alle Möglichkeiten des Meeresangelns wurden auch in den VISpas aufgenommen.
Der Zee VISpas (der preiswerter ist als der VISpas) ist für Personen bestimmt, die ausschließlich
im Meer angeln wollen.

______________________________________________________________________________________________________________